Ente


Ein typisches Festessen für den Herbst: Ente kommt in dieser Zeit besonders gern auf den Tisch. In Verbindung mit anderen saisnonalen Delikatessen offenbart sie ihren besonderen Geschmack auf die beste Variante. 

Bereits vor Tausenden Jahren gab es in China die Entenzucht. In der Tat kommt auch die Pekingente, die sich so fot auf der Speisekarte chinesischer Restaurants findet, aus Asien. Seit dem 19. Jahrhundert ist diese Art auch die häufigste Form der Hausente hierzulande. Daneben gibt es noch die Barnberie-Ente, die Nantaiser-Ente und die Long-Islands-Ente. Die Flugente bildet eine eigene gattung in der Entenfamilie, die geschmacklich vor allem der Wildente ähnelt. Wildenten werden von September bis Januar gejagt.

Entenfleisch harmoniert sehr gut mit Früchten. Äpfel, Kirschen, Orangen oder auch Pfirsiche sind perfekte Begleiter. Als klassisches Herbstgericht bereitet man Ente gerne mit Kastanien, Butternusskürbis, Kohlrüben und Pilzen zu. Eine interessante und sehr aromatische Verbindung ergibt sich übrigens mit Ingwer oder Bitterorangen.  

 

Rezeptideen mit Ente


MinibildEnteGnocchi

 

MinibildEnteThai  
Gebratene Mais-Entenbrust
mit Kürbisgnocchi
Barbarie-Entenbrust
auf thailändische Art