Apfelkuchen:

Saftiger Genuss


ApfelKuchenFür eine Tarteform 24 cm Durchmesser.

Zutaten:

Mürbteig: 100 g Staubzucker, 200 g kalte Butter, 300 g Mehl, 1 Ei Füllung: 2 El geriebene Mandeln, 4 große säuerliche Äpfel, Saft und Abrieb einer Zitrone, 3 El Zucker, 1 Pack Vanillezucker, 1 Prise Zimt, 100 g gehackte Mandeln, 50 g Rosinen, 50 g Cranberry, 1 Ei

Zubereitung:

Mürbteig: Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Tipp: Mürbteige nie zu lange kneten, sonst werden sie brandig (brüchig) Auch beim ausrollen nur wenig Mehl verwenden. Füllung und Fertigstellung: Den Mürbteig ausrollen und die Form damit auslegen. Den Boden mit einer Gabel einstechen und mit den geriebenen Mandeln bestreuen. Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Das geht am besten mit einem Hobel. Die Apfelscheiben mit den restlichen Zutaten mischen und in die Form füllen. Den restlichen Teig wieder ausrollen, in Streifen schneiden und gitterförmig auf die Äpfel legen. Mit Ei bestreichen. Im vorgeheitzten Backofen bei 180°C ca 45 min goldbraun backen.

 

Beerentorte: 

Frühlingskuss


Für eine Torte mit 26 cm Durchmesser

Zutaten:

Biskuit: 7 Eier, 240 g Zucker, 1 Packung Vanillezucker, 150 g Mehl, 1 TL Backpulver, 5 El Kakao, 50 g Stärke, 60 g flüssige Butter
Füllung: 350 g Topfen, 250 g Sahne, 250 g Erdbeeren, 1 Packung Vanillezucker, Saft einer halben Zitrone, 4 El Staubzucker
2 Pack Sahnesteif,
Außerdem: Frische Beeren zum Dekorieren

Erdbeertorte

Zubereitung:

Biskuit: Die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. So lange bis eine cremige, dicke Masse entstanden ist. Mehl, Kakao, Stärke und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eimasse heben. Zum Schluss die flüssige Butter einrühren. Im vorgeheitzten Backofen bei 180°C ca 30-35 min backen.
Tipp: Am besten immer die Stäbchenprobe machen. Hierfür einen Holzspieß in die Mitte des Kuchens stecken und wieder herausziehen. Sind keine Teigreste mehr am Stäbchen, ist der Kuchen fertig gebacken

Füllung: Die Sahne mit einem El Staubzucker und dem Sahnesteif aufschlagen. 150 g Erdbeeren mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft pürieren. Die pürierten Erdbeeren mit dem Topfen glatt rühren. Zum Schluss die steif geschlagene Sahne unterheben.

Den ausgekülten Biskuit zweimal durchschneiden. Den ersten Boden mit einem Drittel der Topfencreme bestreichen. Den zweiten Boden darauf legen und den Vorgang wiederholen. Mit dem letzten Boden abschließen. Nun wird die Torte mit der restlichen Creme dünn eingestrichen und anschließend kalt gestellt. Nach etwa einer Stunde kann sie nach Herzenslust mit Beeren dekoriert werden.
Tipp: Mit einem Rand aus Schokolade wird diese Torte zum absoluten Highlight!
Und so wird's gemacht: Einen Streifen Backpapier zuschneiden. Er sollte etwas höher als die Torte sein und ca 88 cm lang. So lang das er einmal um die Torte herumreicht.Nun ewas geschmolzene Schokolade auf den Streifen spritzen. Das geht entweder mit einem Löffel kreuz und quer oder mit Hilfe einer Spritztüte. Hier kann man auch kleine Muster spritzen. Wenn die Schokolade leich abgetrocknet ist, wird der Streifen um die Torte gelegt. Wichtig: die Schokolade darf noch nicht fest sein, sonst bricht sie! Dann die Torte für 15 min kalt stellen und anschließend das Papier abziehen.

 

 

Süße Kringel:

Mandelringe


Mandeln

Für 50 Stück

Zutaten:

Mürbteig: 100 g Staubzucker, 200 g kalte Butter (in Stücke geschnitten), 300 g Mehl, 1 Dotter, Vanillezucker und eine Prise Salz

Füllung: 200 g Rohmarzipan, ca. 100 g Marillenmarmelade, 2 cl Amaretto

Außerdem: Mandelstifte geröstet, Schokolade (geschmolzen)

Zubereitung:

Mürbteig: Zucker, Butter, Dotter und Gewürze in einer Küchenmaschine glatt rühren (nicht schaumig schlagen). Das Mehl zugeben und nur so lange kneten, bis der Teig bindet. Dann eine halbe Stunde kalt stellen. Anschließend den Teig ausrollen und kleine Ringe austechen. Bei 180°C ca. 5-7 min. gold-gelb backen.

Füllung: Rohmarzipan und Amaretto mit den Händen verkneten, dann löffelweise die Marmelade zugeben und mit einem Mixer schaumig schlagen. Die Masse sollte eine glatte, cremige Konsistenz haben (dressierfähig). Ist sie zu dick, einfach Marmelade zugeben.

Auf die Hälfte der Keksringe die Marzipanfülle aufdressieren. Die zweite Hälfte daraufsetzen und wieder Füllung darauf dressieren. In die gerösteten Mandelstifte tauchen und am besten eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschließend mit Schokolade überziehen und nach belieben verzieren.

Tipp zum Mürbteig: Der Mürbeteig sollte nie zu lange geknetet werden, sonst verlieren die Zutaten die Bindung und der Teig wird brandig (brüchig). Am besten ist es, kleine Mengen kurz durchzukneten und beim Ausrollen wenig Mehl zu verwenden. Sollte der Teig doch einmal zu brüchig sein, kann die Zugabe von ein wenig Eiweiß helfen. Der Teig wird zwar nicht mehr so mürb, wie er sein sollte, aber er bindet wieder.

Fruchtig-saftig-süß:

Bratäpfel wie früher


Apfelkorb

Für 6 Stück

Zutaten:

6 große Boskop Äpfel, 4 getrocknete Marillen, klein geschnitten, 80 g Amaretti, zerbröselt, 3 EL Butter, 3 EL Rosinen, 6 cl Marillenbrand, 400 ml Weißwein, 15 g gehackte Mandeln, 15 g Preiselbeeren, 50 g Rohmarzipan zerbröselt

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, den Deckel inkl. Stiel abschneiden. Das Kerngehäuse mit einem Aussteche entfernen. Die Äpfel vorsichtig mit einem Löffel aushöhlen, abdecken und kühl stellen. Das Fruchtfleisch, die Marillen, Amaretti, Rosinen, Preiselbeeren, Mandeln, Marzipan und den Marillenbrand mischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Die Äpfel in eine gefettete Form stellen. Die Füllung in die Äpfel geben, mit Butterflocken belegen. Die Apfeldeckel darauf setzten und die restliche Füllung in der Form verteilen. Im vorgeheitzten Rohr bei 180°C 10 Minuten garen. Den Wein angießen und weitere 15 Minuten garen.


Schmeckt himmlisch mit Vanilleeis...!

Lekuchen Nürnberger Art:

Tradition muss sein


Für ca. 30 Stück

Zutaten:

100 g weiche Butter, 170 g Zucker, 3 Eier, 300 g Mehl, 1 PK. Backpulver, 1/4 L Milch, 1 PK. Lebkuchen Gewürz, 2 EL Kakao, 150 g Nüsse gerieben, 200 g Früchte (Rosinen, Zitronat etc.), 50 g Kokosflocken, 3 EL Rum, Oblaten

Zubereitung:

Butter und Zucker schaumig schlagen, die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver, Nüsse, Gewürze, Früchte, Kokosflocken und Kakao mischen und unter die Buttermasse rühren. Rum und Milch zugießen und alles glatt rühren. Die Masse auf die Oblaten streichen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten und bei 180°C ca. 15 bis 20 Minuten backen. Die Lebkuchen dann entweder auskühlen lassen und mit Schokolade überziehen oder gleich nach dem Backen mit Zuckerguss bestreichen.

Den Lebkuchen am besten in einer Dose und kühl lagern!