Cadiz Dorade


QSFP Cadiz Dorade mit Bunter Bete, Kräutern und Pekannuss-Crunch



Für 4 Portionen


Die Zutaten

2 QSFP Cadiz Doraden à 0,8-1 kg
300 g Chioggia Bete (alternativ Rote Bete)
300 g gelbe Bete
2 Knoblauchzehen
2 Zitronen, unbehandelt
2 TL Honig
1 TL scharfes Paprikapulver
1 Bund Kerbel
½ Bund glatte Petersilie
½ Bund Schnittlauch
150 g Creme Fraîche
100 g Pekannüsse
2 EL Honig
½ TL Cayenne Pfeffer

Zusätzlich benötigen Sie:
Olivenöl Extra Vergine
Meersalz
schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen
Zitronensaft

 

Die Zubereitung

Bete waschen, schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Hier empfiehlt es sich
Einweghandschuhe zu tragen. Knoblauchzehen schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
Mit 5 EL Olivenöl, Honig, Paprikapulver und etwas Salz verrühren. Die Hälfte des Öls mit den
Rote-Bete-Scheiben mischen und in eine Auflaufform geben.
Zitronen waschen und in dünne Scheiben schneiden.
Ofen auf 200 °C vorheizen.
Die Doraden innen und außen waschen, trocken tupfen und die Haut von beiden Seiten
vorsichtig einschneiden. Mit dem restlichen Öl gut einreiben.
Doraden auf ein Blech geben, Zitronen darum verteilen und für 30-40 Min. gemeinsam mit
der Bete im Ofen garen.
½ Bund Kerbel waschen, Blättchen abzupfen und beiseite stellen.
Die restlichen Kräuter (Kerbel, Petersilie, Schnittlauch) vom Stiel zupfen, mit etwas Olivenöl
pürieren, Creme Fraîche dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Pekannüsse grob hacken, mit Honig in einer Pfanne karamellisieren, Cayenne Pfeffer und
etwas Salz dazugeben und abkühlen lassen. Die karamellisierten Nüsse grob zerstoßen.
Die Doraden aus dem Ofen nehmen, filetieren und auf vier Teller verteilen. Mit
Kerbelblättchen und Nüssen bestreuen. Die Kräutersauce dazu reichen.
Dazu passt ein Kartoffelgratin.