Curry Maishuhn


Curry von der Maishuhnbrust 
mit Thai-Spargel & Süßkartoffelpüree


Rezept von Restaurant-Fischiff-Chefkoch Reinhard Hamun

Für 4 Portionen


Die Zutaten

80 g Maishuhnbrust, in 2 cm große Würfel geschnitten
Currysauce: 30 g Schalotten, 30 g Karotten, 30 g Stangensellerie, 40 g Äpfel (Granny Smith), 40 g Bananen, 1 TL Currypaste, 1 EL Curry Madras,
1 Limonenblatt, 1/8 l Kokosmilch, Lorbeer, Piment, Kardamom, Koriander, Sternanis, Sojasauce, 1/4 l Hühnerfond
Thai-Spargel: 160 g Thai-Spargel, 1 EL Butter
Süßkartoffelpüree: 400 g Süßkartoffeln, 40 ml Milch, 80 g braune Butter, 3 EL Sesamöl

 

Die Zubereitung

chalotten, Karotten, Stangensellerie, Apfel und Banane in Würfel schneiden und in Öl ansautieren. Die Currypaste einrühren und alles anrösten. Anschließend Hühnerfond und Kokosmilch aufgießen.
Die Gewürze in ein Teesieb geben und dieses einhängen. Ca. 15 min köcheln lassen, anschließend passieren. Hühnerfilet in die Sauce geben und 15 bis 20 min ziehen lassen. Mit Sojasauce abschmecken.
Thai-Spargel in der Butter anschwitzen und abschmecken. Für das Püree die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weichkochen. Braune Butter, Sesamöl und lauwarme Milch einarbeiten.
Mit Salz und Chili abschmecken.

Mehr Infos zum Marensin-Maisshuhn gibt es hier!