QSFP-Fisch aus Island


FISCH AUS EINEM IDEALEN GEWÄSSER.

Die Isländer wissen, was sie an ihrem Nordatlantik haben. Schließlich trifft dort der warme Golfstrom auf den kalten, klaren Grönlandstrom, wodurch eine saubere, sehr sauerstoff- und nährstoffreiche Umgebung für Fisch und Seafood entsteht. Verständlich, dass die Isländer im Jahr 1975 ihre Fischerei-Schutzzone eigenmächtig von 50 auf 200 Seemeilen erweitert haben. Seitdem sind in diesem Gebiet nur isländische Fischer unterwegs. Gefischt wird meist mit kleinen Kuttern, stationären Netzen und Langleinen. Aber sie tun das nicht eigenmächtig, sondern unter strenger Aufsicht: Das Ministerium für Fischerei und Landwirtschaft, das isländische Meeresforschungsinstitut, das Fischerei-Institut, der Verband der isländischen Fischindustrie und die Küstenwache regeln und überwachen die Fanggebiete und Fangquoten der Schiffe. Das maritime Ökosystem ist Islands ganzer Stolz, denn der schonende und nachhaltige Umgang mit den Ressourcen hält die Fischbestände stabil. So wird zum Beispiel auch der „Beifang“ optimal verwertet und verkauft, was den respektvollen Umgang mit der Natur und ihren Rohstoffen unterstreicht.

ETWAS GANZ BESONDERES: UNSERE LOINS AUS ISLAND.

Der Qualitätsstandard der isländischen Fischerei ist schon außerordentlich hoch, doch unser QSFP-Premiumfisch repräsentiert eine Klasse für sich. Wir bieten nur ausgewählte Loins und Filets von Kabeljau, Rotbarsch, Schellfisch, Scholle, Steinbeißer und Heilbutt aus Wildfang. Loin, das edelste und leckerste Stück des Filets und praktisch grätenfrei, gilt natürlich auch unter anspruchsvollsten Genießern und Köchen als echte Delikatesse.

FRISCHER FISCH MUSS SCHNELL SEIN, UM QSFP ZU SEIN.

In enger Zusammenarbeit mit unseren isländischen Fischereipartnern haben wir Qualitätsstandards entwickelt, die über die nationalen Anforderungen hinausgehen, um so der QSFP-Premiumqualität gerecht werden können:

DIE VERPACKUNG IST EIN DOKUMENT.

Genauer geht’s nicht: Unser QSFP-Fisch aus Island wird in einer Styroporbox geliefert, auf der alle wichtigen Daten festgehalten sind. Dokumentiert werden Inhalt, Produktionsdatum und Fanggebiet. Sogar eine Rückverfolgung bis zum Fangschiff oder dem Namen des Fischers ist möglich. Die Styroporbox mit dem grünen Deckel signalisiert also ganz deutlich: Hier handelt es sich nicht nur um Fischfilet, sondern um isländisches Fischfilet der QSFP-Premiumklasse. Die Bestätigung dafür erfolgt auf der Zunge – als Geschmacks- und Genusserlebnis der ganz besonderen Art.