Scheibchenweise Sommer


Klotzen, nicht kleckern, so lautet das Motto im Sommer – und zwar in ­Bezug auf frische, fruchtige, saftige und leichte Gerichte. Damit kommen wir gut durch die heiße Jahreszeit. Mit den richtigen Kräutern und Gewürzen auch noch wohl temperiert.

Frisch, fruchtig, saftig – das ist der Geschmack des Sommers. Jetzt ist die Zeit für Leichtigkeit: Wenn die Temperaturen steigen, haben Schweinsbraten und Co. nichts mehr am Tisch verloren. Knackige Salate, frisches Gemüse, aromatische Kräuter – das sind jetzt gern gesehene Gäste. Kombiniert mit gegrilltem Fisch oder Fleisch, mit Mozzarella und Schafkäse, getoppt mit Pinienkernen oder Sprossen und dazu herrliche Dressings. Saftiges Obst macht sich in Salaten ebenso gut wie im Eisbecher oder in Smoothies. Kräuter und Gewürze dienen nicht nur dem Geschmack, sondern können auch zwecks kühlenden Effekts eingesetzt werden: Chili und Pfeffer kennt man als schweißtreibend – während des Essens. Danach allerdings haben sie den gegenteiligen Effekt. Wer es weniger heftig mag, setzt auf Salbei, Zitronenmelisse oder Kresse. Auch die Schafgarbe wirkt kühlend. Kardamom, Koriander und Fenchel werden von der ayurvedischen Küche gegen Hitze eingesetzt. Wer glaubt, dass kühle Getränke besser wirken, der täuscht sich: Je kälter das Getränk ist, desto mehr Aufwand bedeutet das für den Körper, denn der erwärmt die Flüssigkeit auf ca. 37 Grad Celsius. Aufwand bedeutet in diesem Falle Schweiß. Deshalb sollte man bei Hitze auch eher zu wärmerem Getränken greifen. Das leichte Essen unterstützt unseren Körper ebenso. Und wir können den Sommer rundum genießen – mit Leichtigkeit.



Rezepte der Saison


 MinibildAnanasmarmelade

MinibildGurkensuppe MinibildPenneChorizo
Ananas-Orangen-Mango
Marmelade
Avocado-Gurken-Kaltschalte
mit Shrimps
Penne mit Ofentomaten-
Sugo und Chorizo